• {Translate it}

  • {Counter}

  • {Archiv}

  • {Countdown}

    • Keine Ereignisse vorhanden

{Rezension} Lily – So sexy (Fowler Sisters, Band 3) von Monica Murphy

26 Aug 2016

351_41963_171887_m

Titel: Lily – So sexy (Fowler Sisters, Band 3)

Autor: Monica Murphy

ISBN-13: 978-3453419636

Taschenbuch: 400 Seiten

Verlag: Heyne Verlag

Inhalt:

Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.

Meine Meinung:

Bevor ich mit diesem Buch begonnen habe, habe ich zunächst Teil 1 und 2 gelesen, auch wenn die Bände in sich abgeschlossen sind. Vorweg kann ich schon sagen, das mir Band 3 am besten gefallen hat :-)

Lily findet in Band 1 und 2 nur am Rande kurze Erwähnung und wird als Partygirl dargestellt, welche sich an nichts hält und in den Tag lebt.

In diesem Buch lernt man die wahre Lily kennen und sie ist eine starke Persönlichkeit. Sie möchte nicht im Kosmetikkonzern ihrer Familie arbeiten, da passt sie nicht hin. Ihre Stärken liegen ganz woanders, nämlich im IT Bereich, wobei es so einen Bereich sicherlich auch in der Kosmetikfirma gibt.

Der Streit zwischen den Fowler Schwestern und der Geliebten ihres Vaters, Pilar, kommt in diesem Buch zum Höhepunkt, denn Lily hat Pilars Email Account gehackt und dabei brisante Infos gefunden. Als sie Pilar damit konfrontiert, bedroht Pilar Lily, sodass diese nach Hawaii flüchtet. Dort lernt sie Max kennen und die beiden verbringen einige heiße Nächte miteinander. Max wurde jedoch als Privatdetektiv von Pilar beauftragt, Lilys Laptop mit den brisanten Emails darauf zu stehlen. Max hat deswegen große Gewissensbisse und führt den Auftrag zunächst nicht aus, was den Zorn und das Mißtrauen Pilars nach sich zieht, bis er den Laptop dann doch stiehlt, sich aus dem Staub macht und Lily mit gebrochenem Herzen zurück lässt…

Ich empfand sowohl Lily als auch Max als sehr authentisch und konnte mich gut in deren verzwickten Lage hineinversetzen. Auch hat mir sehr gefallen, dass die Protagonistin Lily nicht so klischeehaft naiv war, wie ich es von anderen Büchern kenne.

Was mir auch gut gefallen hat, ist die abwechselnde Sicht, mal aus Sicht Lilys geschrieben, mal aus der Sicht Max`. Das war in den beiden anderen Bänden auch so, das mag ich gern.

Eine tolle Trilogie hat mit diesem Band ihr Ende gefunden und ich hoffe, dass wir noch in viele weitere Welten der Autorin eintauchen können.

Mein Fazit:

Absolut Lesenswert!

Leave a Reply

CommentLuv badge

© 2017 | Entries (RSS) and Comments (RSS)
Design by Design Your Web Page - Powered By Blog Collector