• {Translate it}

  • {Counter}

  • {Archiv}

  • {Countdown}

    • Onkelz Konzert:
      in 1 Monat, 27 Tage
    • Männe wird 42:
      in 3 Monaten, 3 Tage
    • Kind wird 11:
      in 8 Monaten, 22 Tage
    • Chantal wird 38:
      in 9 Monaten, 2 Tage
    • 7. Hochzeitstag:
      in 11 Monaten, 10 Tage

Kindergeburtstag im Holiday Park

22 Apr 2012

Nachdem der Geburtstag von Lena und Vanessa schon über 3 Monate her ist, war gestern endlich die langersehnte Party, im Holiday Park. Die Aufregung war riesig und bis zum Schluss haben wir wegen des Wetters gebibbert und uns letztlich entschieden, zu fahren. Es war gestern stark bewölkt, dann kam wieder die Sonne und dann ein Regenschauer. Typisches Aprilwetter eben.3 Kinder haben noch ganz kurzfristig abgesagt, naja, nun haben wir 3 Karten übrig und gehen im Sommer nochmal :top:

Gestartet hat der Tag um 8.30 Uhr, bis wir losgefahren sind war es ca. 9 Uhr. Am Park haben wir dann noch ne Weile im Auto gewartet, denn über uns war eine rabenschwarze Wolke, die sich schließlich mit Hagel entladen hat. Das war das schlimmste Unwetter des Tages und da waren wir ja zum Glück noch im trockenen und warmen Auto. Danach hat es die Kids aber nicht mehr gehalten und sie rannten zum neugestalteten Eingang. Da hat sich endlich mal was getan, endlich mal eine Modernisierung dieses doch inzwischen echt in die Jahre gekommenen Parks.

Wir haben noch unsere beiden Bollerwwagen mit Verpflegung und Wechselkleidung beladen und los gings. Direkt am Eingang warteten dann Wickie und Biene Maja und da haben wir erstmal Gruppenfotos gemacht:

Da es nach dem Unwetter richtig schönes Wetter war, sind wir zielstrebig zu “Hollys wilde Autofahrt” gegangen und sind das erstmal 2 Runden gefahren. Dadurch dass das Wetter nicht berauschend war, war es nicht voll und wir mussten den ganzen Tag wirklich nirgends anstehen, besser gehts nicht.

Danachabeh ging es dann direkt zum ersten Höhepunkt, der Achterbahn mit Überschlag, dem Superwirbel. Ich glaube, den sind wir sicher 6x hintereinander gefahren, zumindest alle, die sich getraut haben ;-) Wir hatten 4 Mädels und 2 Jungs dabei und die beiden Jungs haben sich nicht getraut, aber O-Ton: “Wir haben da keine Lust zu” hört sich natürlich viel cooler an :-)

Zwischendrin wurden die Kühlboxen mit dem Essen immer gut frequentiert, Hunger hatten die Kids eigentlich den ganzen Tag über.

Danach sind wir dann weiter zum Lighthouse Tower und vor dem hatte ich dann ein wenig Schiß, denn ich hab fürchterliche Höhenangst und so ein Kettenkarussel in 80 m Höhe ist da nicht so der Brüller. Aber da die Kids das nur in Begleitung fahren durften musste ich mich überwinden und hab es dann auch gemacht, war aber froh, als ich wieder unten war.

Danach war dann erstmal Pause für uns Erwachsene, denn das Sturmschiff und die Wellenhopser sind die Kids dann zig Runden allein gefahren.

Unser Plan war dann eigentlich, dass die Kids in die Burg Falkenstein gehen mit einem Begleiter und wir 3 andere Erwachsene in der zeit die GeForce fahren, aber…die GeForce fuhr gestern den ganzen Tag nur 2 Runden (da saßen wir grad in Hollys Autofahrt) und war ansonsten angeblich wegen technischer Fehler gesperrt. So waren wir dann alle in der Burg Falkenstein und die fanden die Jungs so toll, dass sie sicher 6 Runden gefahren sind. Die Mädels haben dazwischen noch das antike Pferdekarussell getestet.

Während der nächsten Kaffeepause die wir direkt am Anubis Freefall Tower gemacht haben, entschied mein Mann dann, das er den mit Lena fahren will, ich war nicht sonderlich angetan von der Idee. Aber schon standen alle davor und haben sich gemessen und 4 Kinder hätten ihn fahren dürfen von der Größe und 2 wollten es, Lena und F. Ich hab mich dann entschieden mitzufahren. Genau da hat es dann angefangen zu regnen und ich hab den Mann am Tower erstmal gefragt, ob das nicht zu gefährlich ist im Regen, der dachte sicher auch, das ich total hysterisch bin :oops: aber irgendwie hatte ich doch Bedenken, das Ding ist immerhin 70m hoch. Aber schon saßen wir drin und waren oben. Kurzer Stop oben und zack waren wir auch schon wieder unten.

Lena wollte allerdings nicht nochmal fahren :angel: aber sie war ganz stolz auf sich. Der Rest der Meute war in der Zeit in dem Bereich des Parks, der den kleineren Kindern vorbehalten ist, da es aber geregnet hat sind wir da nicht hinterher und haben gewartet, bis sie wiederkamen.

Wir sind dann zurück Richtung Superwirbel, sind unterwegs alles nochmal gefahren, u.a. den Bounty Tower und Tabalugas Abenteuer. Dazwischen sind wir dann was essen gegangen, aber kaum war das essen gegessen rannten die Kids auch schon wieder nach draußen und wollten weiter. Schließlich war es dann ca. 17 Uhr und wir entschieden, das es nun Zeit war, endlich die beiden Wasserfahrattraktionen zu besuchen und starteten mit 2 Runden in den Teufelsfässern. Alle bekamen ihre regenkleidung an und los gings. Es wurde darin eigentlich kaum jemand nass, ich wäre es geworden, aber da ich nen Poncho anhatte, blieb ich komplett trocken. Danach ging es direkt in den Donnerfluss, ebenfalls 2 Runden. Da hat mein Poncho dann aber nicht mehr so gehalten, das Wasser war irgendwie überall und nicht nur bei mir, alle waren nass. Die Kinder haben wir danach zum umziehen geschickt, nach und nach trudelten alle wieder ein, doch schließlich mussten wir feststellen: Ein Kind fehlt.

Diesen Fall hatten wir selbstverständlich morgens noch vor dem Park mit den Kids durchgespielt und genau festgelegt, was sie dann tun müssen. Alle Kinder haben von uns ein Armband anbekommen, auf dem die Handynummer meines Mannes stand. Sie sollten sich in dem Fall einfach an einen Erwachsenen wenden, der dort anrufen soll. Genauso hat es L. auch gemacht und einen Mitarbeiter angesprochen, der bei meinem Mann angerufen hat, und keine 2 Minuten später war er dann auch wieder bei uns. Das war dann auch genügend Aufregung für einen Tag und um 18:20 Uhr waren wir an den Autos und gegen 19 Uhr waren alle Kids glücklich und zufrieden wieder zu Hause.

Das Wetter hätte besser sein können, ganz klar, aber so war es einfach genial, weil nichts los war und wir alles so oft fahren konnten, wie wir wollten. Ein rundum gelungener Geburtstag und wir freuen uns schon jetzt darauf, im Mai das Phantasialand zu besuchen und im Sommer nochmal in den Holiday Park zu fahren!

3 Responses to “Kindergeburtstag im Holiday Park”

  1. 1
    Silke Says:

    Wow, das hört sich wirklich ach einem rundherum gelungenen Tag an. Ich warte ja schon sehnsüchtig darauf, dass mein Sohnemann auch endlich alt genug ist, um mit mir in die Vergnügungsparks zu fahren :evil: Wenn ihr dann im Phantasialand seid, könnt ihr ja mal kurz über den Rhein spucken, da ist es dann auch gar nicht mehr so weit bis zu uns :angel:

  2. 2
    Tanja Says:

    Das klingt ja nach einem tollen Tag – trotz des blöden Wetters am morgen! Dass ein Kind verschwunden ist, war sicherlich im ersten Moment Horror, aber zum Glück dass das dann so gut geklappt hat :top:

    Deine Maus traut sich ja eine ganze Menge. Meine ist ja nur etwa 3 Monate jünger, aber das würde sie sich nie trauen, dafür ist sie viel zu viel “Angsthase” :lol:

    (Apropos: In der Sidebar steht, sie würde erst 8 werden, in 9 Monaten :blink: )
    Tanja´s last blog post ..Eltern-Kind-Blogparade: Aufgabe 7

  3. 3
    gabs Says:

    wow, was für ein toller tag!
    für mich wäre das ja gar nichts – ich stehe erstens nicht auf solche parks und zweitens hätte ich ständig angst die kids zu verlieren!

Leave a Reply

CommentLuv badge

© 2014 | Entries (RSS) and Comments (RSS)
Design by Design Your Web Page - Powered By Blog Collector